Das Universitätsspital Zürich (USZ) nimmt eine neue Einrichtung zur Aufbereitung von Medizinprodukten in Betrieb. Die rund 2000 Quadratmeter umfassende Anlage ist eine der europaweit modernsten ihrer Art. Sie dient der Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von chirurgischen Instrumenten.

Operationsinstrumente wie zum Beispiel Klemmen, Pinzetten, Skalpelle oder Endoskope, die mehrfach verwendbar sind, müssen nach jedem operativen Eingriff für einen wiederholten Einsatz aufbereitet werden. Die im Juni in Betrieb genommene Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) übernimmt diese Aufgabe für das USZ. Mit den rund 3,6 Millionen Instrumenten, welche pro Jahr aufbereitet werden, können täglich ca. 90 Operationen am USZ durchgeführt werden.

Die neue AEMP trägt zu mehr Patientensicherheit bei und ermöglicht es, neben dem Kernareal zusätzlich auch das ambulante Gesundheitszentrum USZ Flughafen mit Sterilgütern zu versorgen. Ab Oktober werden dort die ersten Patienten behandelt. Nicht zuletzt erlaubt die AEMP mit ihren zusätzlichen Aufbereitungskapazitäten künftiges Wachstum des Krankenhauses (vgl. Medienmitteilung http://www.usz.ch/news/medienmitteilungen/Seiten/mm-AEMP.aspx, 29.06.2020).

Universitätsspital Zürich
© Universitätsspital Zürich 2020

Die MMM Group ist ein Gesamtlösungsanbieter für Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationssysteme.

Die Reinigungs- und Sterilisationssysteme der neuen AEMP sind von der Tochtergesellschaft MMM Sterilisatoren AG installiert und an das USZ übergeben worden. Mit 10 Reinigungs- und Desinfektionsgeräten, 2 Containerwaschanlagen sowie 4 Sterilisatoren können die Instrumente für die täglich 90 Operationen bewältigt werden. Außerdem sind Reserveplätze für eine weitere Kapazitätssteigerung bereits vorgesehen.

In Planegg bei München befindet sich der Hauptsitz der MMM Group mit ihrer Verwaltung. Sprechen Sie uns an, wenn Sie von der Planung bis zur Realisierung Ihres Projektes einen Partner suchen.