Wegen Sanierungsarbeiten im Zollernalb-Klinikum am Standort Balingen hat sich die Geschäftsführung des Klinikums für die Komplettauslagerung der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte in ein Modulgebäude - bestehend aus mehreren Containern - entschieden. Diese wurden Ende Februar in nur 4 Stunden aufgebaut.

Der große Vorteil für das klinikeigene Personal:

Man zieht in eine vollausgestattete Einheit um und arbeitet quasi direkt weiter. Lediglich die logistische Anbindung muss während der Arbeiten zusätzlich geleistet werden.
In kürzester Zeit ist zwischen MMM Group und dem Technikteam des Krankenhauses eine Lösung gefunden worden, die zur optimalen Versorgung der rund 13.000 Patienten dient, die jährlich stationär im Zollernalb-Klinikum in Balingen behandelt werden.

Mehr über den Beitrag können Sie in der Schwarzwälder Bote Nachricht vom 21.02.2020 lesen.

MMM Group versorgt derzeit auch andere Kliniken deutschlandweit mit solchen Modulen, so etwa das Klinikum Deggendorf, die Asklepios Klinik Bad Griesbach und das Sana-Klinikum Berlin-Lichtenberg.

Für weitere Informationen zu unseren Gesamtlösungen in Neubau und Sanierung, insbesondere der AEMP, besuchen Sie Mobile Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte oder www.mmm-hci.com.

(1. Bild vorher - links, 2. Bild nachher - rechts)                                                                                                                                                                           

MiMo Balingen