MMM Header

  • Bereich: Krankenhaus
  • Verfahren: Dampf
  • Nutzraum:
Vacudes PL

Großdesinfektionsanlage zur Infektionsprävention im Krankenhaus speziell für die Desinfektion von festen und porösen Gütern wie Matratzen, Bettzeug, Kleidung und ähnlichen Utensilien. In Bettenzentralen eignet sich die Dampfdesinfektionsanlage Vacudes besonders für die wirtschaftliche Aufbereitung großer Mengen von Matratzen und Bettzeug.

Der Vacudes PL arbeitet nach dem fraktionierten Vakuumverfahren (VDV-Verfahren) mit mehrfach wiederholtem Evakuieren des Druckbehälters für die Wirkbereiche AB und ABC.

Wirkungsbereich A:
Vegetative Zellen von Bakterien, Mykobakterien und Pilze. Sporen von krankheitserregenden Pilzen werden ebenfalls abgetötet.

Wirkungsbereich B:
Abtötung von Viren (beinhaltet Abtötung von Bakterien, also Wirkungsbereich A)

Wirkungsbereich C:
Abtötung der Sporen des Milzbranderregers (beinhaltet Wirkungsbereich A und B)

Technische Daten

  • Horizontal öffnende Kammertür
  • Gruben- oder Sockel-Aufstellung
  • Oberflächenverarbeitung der Kammerinnenwände:
    keramikgestrahlt und veredelt

Standardausstattung

  • Desinfektionskammer: Doppelwandig, Innenwandung und Dampfmantel aus CrNi-Stahl, Werkstoff- Nr.: 1.4541
  • Max. Betriebsüberdruck: 0,5 bar/-1
  • Schiebetüren, seitlich öffnend, kraftbetätigt mit elektromotorischen Türantrieb. Tür aus Leichtmetall mit Wärmedämmung und Abschlussverkleidung aus CrNi-Stahlblech. Druckdichtes Schließen der Tür mittels Spezialdichtung.
  • Sicherheitseinrichtung verhindert das Öffnen während des Programmablaufs bzw. gleichzeitiges Öffnen von Be- und Entladeseite (Schleusenfunktion), redundantes Sicherheitssystem gegen Einklemmen.
  • Vakuumeinrichtung: Leistungsstarke, geräuscharme Wasserring-Vakuumpumpe mit vorgeschaltetem Gegenstromwärmetauscher und Wasserumlaufbehälter. Optimale Wassereinsparung durch PT-100 Regelung. In der Kaltwasserzuleitung ist ein Ungehinderter Freier Auslauf Sicherungskategorie AA  nach DIN EN 1717 integriert.
  • Integrierter Chargenprotokolldrucker
  • Energiesparmodus: automatischer Frühstartfunktion und Ruhemodus
  • Wärmedämmungssystem für Kammer, Türen und Rohrleitungen verhindert Wärmeabgabe und Energieverluste.

Optionen

  • Netzwerkanschluss zur Archivierung der Prozessdaten
  • Chargendrucker
  • Programm für den Seuchenfall gem. BSeuchG nach Vorgaben des Robert Koch Institutes
  • Vorrichtung zur Kondensatdesinfektion
  • Abluftfilter zur Entkeimung der Abluft aus der Kammer
  • Barcodeverwaltung mit automatischen Programmvorschlägen
  • Benutzerverwaltung mit konfigurierbarem Zugriffsystem
  • Parameterverwaltung mit mehrstufigem Zugriffsystem
  • Elektrischer Dampferzeuger mit automatischem Entsalzungssystem
  • Anschluss an hausseitigen Kühlkreisanschluss zur Reduzierung des Frischwassers um bis zu 90 %

Steuerung

Alle Prozesse sind validiert und laufen automatisch nach dem fraktionierten Vakuumverfahren ab.

Die in der Steuerung fest eingestellten Programme laufen automatisch ab und sichern die gleichbleibend hohe Aufbereitungsqualität der Güter. Alle wesentlichen Parameter werden dabei ständig überwacht, Normabweichungen angezeigt und protokolliert – Sicherheit für Patient und Personal.

Bedienerkomfort

  • Die große Restlaufzeitanzeige ermöglicht die Workflow-Optimierung
  • Die zweistufige Vakuumpumpe ist besonders geräuscharm
  • Hohe Bedienersicherheit

Sie interessieren sich für ein Produkt?

Sie Wünschen einen Termin für ein persönliches Gespräch?

Gerne, bitte füllen Sie hierfür das Formular aus. Wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten.

Kontaktdaten
Produktinformationen
Sicherheitsfrage